News

Leistung der Winterweizensorten in den swiss granum-Versuchen 2014 und 2015

25.08.2015

Die Erträge der Winterweizensorten in den swiss granum-Versuchen 2015 sind tiefer als diejenigen von 2014. Die Hektolitergewichte sind dieses Jahr sehr hoch, mehrere Sorten erzielen 85 kg/hl. Die Proteingehalte sind deutlich höher als diejenigen von 2014. Die Ergebnisse dienen ausschliesslich zur Beurteilung der Sortenversuche und sind keine Beurteilung der Weizenerntequalität in der Schweiz.

 

 

 

Unsere Medienmitteilung finden Sie hier

Sehr gute Erträge in den Wintergersten-Versuchen

07.08.2015

Die Wintergerstensorten in den swiss granum-Versuchen 2015 (ÖLN-Anbau) weisen sehr gute, aber leicht tiefere Erträge auf als diejenigen von 2014. Die Kornqualität ist sehr gut. Die im Extenso-Anbau (Versuchsnetz Agroscope) erzielten Resultate sind leicht tiefer, aber dennoch sehr gut. Die Ergebnisse dienen ausschliesslich zur Beurteilung der Sortenversuche und sind keine Beurteilung der Gerstenerntequalität in der Schweiz.

 

 

 

Unsere Medienmitteilung finden Sie hier

Markterlöse für Raps der Ernte 2015

31.07.2015

Swiss granum erhebt gestützt auf Angaben von SwissOlio die durchschnittlichen Markterlöse für Ölsaaten. Die Preise für die Ernte 2015 liegen für Raps aufgrund tieferer Ölpreise unter dem Vorjahr. Die Preise für Sonnenblumen und Soja werden Anfang September publiziert, da diese Kulturen aktuell noch nicht vermarktet wurden.

 
 
 

Unsere Medienmitteilung finden Sie hier

Die Marktpreise Ölsaaten finden Sie hier

Getreideernte 2015 grösstenteils abgeschlossen

29.07.2015

Die diesjährige Getreideernte verlief unter guten Bedingungen und war sehr kurz. Die abgelieferten Gerste-, Weizen- und Rapsmengen können insgesamt als gut eingeschätzt werden. Eine Gesamtbeurteilung erfolgt Mitte Oktober auf Basis der Erhebung der Erntemengen durch swiss granum per Ende September.

 
 
 
 

Unsere Medienmitteilung finden Sie hier

Erste positive Bilanz der Gerstenernte

13.07.2015

Die Gerstenernte ist ausser einzelnen Parzellen abgeschlossen. Die gesamte inländische Gerstenproduktion wird aktuell auf rund 190‘000 Tonnen geschätzt und weist hohe Hektolitergewichte auf. Der Erntefortschritt bei Raps und Brotweizen ist sehr unterschiedlich je nach Region.

 
 
 

Unsere Medienmitteilung finden Sie hier

Swiss granum Anbauempfehlungen Ernte 2016

07.07.2015

In Absprache mit den Partnern der Wertschöpfungskette publiziert swiss granum generelle Anbauempfehlungen für die Ernte 2016. Beim Anbauentscheid sind die Qualitätsanforderungen der Abnehmer zu beachten und im Dialog mit den Sammelstellen standortgerecht umzusetzen. Beim Raps ist die Zuteilung des Schweizerischen Getreideproduzentenverbandes zwingend zu berücksichtigen.

 
 
 
 

Unsere Medienmitteilung finden Sie hier

Stabilität dank gleichbleibenden Ernterichtpreisen für Brotgetreide

26.06.2015

Die Kommission „Markt-Qualität Getreide“ von swiss granum behält die letztjährigen Ernterichtpreise für Brotgetreide bei. Die gesamte Wertschöpfungskette bekennt sich dadurch zur einheimischen Produktion und Verarbeitung von Brotgetreide.

 
 
 
 

Unsere Medienmitteilung finden Sie hier
Die Ernterichtpreise Brotgetreide finden Sie hier

Ernteprognose 2015: Festgestellter Trend bestätigt

26.05.2015

Swiss granum schätzt die Ernte 2015 zurzeit auf ca. 426‘000 t mahlfähiges Brotgetreide, ca. 463‘000 t Futtergetreide (inkl. nicht mahlfähiges Brotgetreide), 17‘000 t Eiweisspflanzen und 95‘000 t Ölsaaten. Die Ernteprognose für Getreide bewegt sich damit in der Grössenordnung des Jahres 2012. Die Eiweisspflanzenernte wird höher eingeschätzt als im Vorjahr, die Ernte für Ölsaaten tiefer Die ersten Einschätzungen von April werden damit bestätigt.

 
 
 
 

Unsere Medienmitteilung finden Sie hier
Die Ernteschätzung finden Sie hier

Letzte Ernteschätzung von swiss granum vor der Ernte 2015

23.06.2015

Swiss granum geht bei der letzten Ernteschätzung vor der Ernte 2015 von folgenden Mengen aus: 423‘000 t backfähiges Brotgetreide, 475‘000 t Futtergetreide (inkl. nicht backfähiges Brotgetreide),
16‘500 t Eiweisspflanzen und 98‘000 t Ölsaaten. Die Menge backfähiges Brotgetreide sowie die Eiweisspflanzenernte werden höher eingeschätzt als im Vorjahr.

 
 
 
 

Unsere Medienmitteilung finden Sie hier
Die Ernteschätzung finden Sie hier